Shootings mit Nager

Hey ho ihr lieben,

da mir nach den Shootings einiges im Kopf umher schwirrt habe ich mich dazu entschlossen eine Kategorie dafür zu erstellen und meine Gedanken aufzuschreiben. Eines der größten Themen das mich immer wieder begleitet sind Nager und der Umgang mit ihnen während eines Shootings.

Mit Nagern ist das Shooting natürlich völlig anders als mit Hunden oder Katzen. Nager sind in der Regel eher ängstlich und man kann mit ihnen weniger gut arbeiten, da sie keine Bindung zum Menschen haben wie Hunde. Nager bleiben nicht auf Befehl sitzen und meist sind sie viel schreckhafter als Hunde oder Katzen. Daher ist es besonders wichtig das dem Nager Möglichkeiten geboten werden sich während des Shootings zu verstecken. Dies geht am besten wenn der Besitzer Häuser oder Tunnel mitbringt. Perfekt ist es natürlich wenn das Shooting  bei dem Tierbesitzer Zuhause statt findet. Dort fühlen sich die Tiere sicher und verhalten sich auch natürlicher, was wiederum für den Fotograf von Vorteil ist. Denn nur wenn das Tier entspannt ist können einzigartige Bilder entstehen.

_MG_6036

Beim Shooting mit Nagern ist es ebenfalls sehr wichtig keine lauten Geräusche zu machen, daher sollte der Ton der Kamera ausgestellt sein. Ebenfalls sollten Telefone und Klingel aus sein. Blitz sollte nur dann verwendet werden wenn es nötig ist, denn viele Tiere erschrecken sich vor ihm. Es ist daher sinnvoll bereits vor dem Shooting für helles Licht zu sorgen.  Selbstverständlich sollte auch darauf geachtet werden das die Tiere nicht ausbrechen können. Türen und Fenster sind zu schließen und es sollte an Hinweis an der Tür stehen, das diese nicht einfach zu öffnen ist.

Wie bei allen Tieren kann man auch bei Nagern viel mit Futter erreichen. Es ist daher immer sinnvoll wenn der Tierbesitzer das Lieblingsfutter dabei hat oder die Tiere direkt beim Shooting gefüttert werden. Beim fressen fühlen sich die Tiere meist wohl und beruhigen sich. Außerdem verknüpfen sie auf diese Art etwas positives mit dem Shooting.

MG_1932 _MG_6528

 

So ihr lieben. das war also mein erster Versuch meine Gedanken in Worte zu fassen. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr konntet vielleicht den ein oder anderen Tipp bekommen.

 

Lg Laura von Fang Fotografie